Das geeignete Material

 Gold im Zieheisen

Zur Herstellung des Granatschmucks von Perpignan wird ausschliesslich Gold verwendet. Es wurde von 1920 6 1960 im Gebiet von  Glorianes abgebaut. Schon in weit zurückliegender Zeit wurde Gold aus den katalanischen Pyrenäen verwendet.

Das Edelmetall wird zunächst geschmolzen und dann zu Feinblechen oder Draht in verschiedenen Stärken verarbeitet.Das Gold wird dann auf einer Ziehbank manuell oder elektrisch ausgezogen. Im 19. Jhdt. hatten sich katalanische Juweliere auf das Goldziehen spezialisiert wie beispielsweise Louis Quès, der von 1855 – 1889 in Prades (in den P.O.) arbeitete. Ausser zur Schmuckherstellung war das Goldziehen auch für Goldfäden für die Posamentenstickerei und für kostbare Brokate von Bedeutung.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone
Ce contenu a été publié dans Bijoux traditionnels. Vous pouvez le mettre en favoris avec ce permalien.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *